Die Pflege


Zinn ist eines der reinsten und wertvollsten Metalle. Schon im Altertum wusste man sich seine Vorzüge nützlich zu machen. ARTINA Zinn ist absolut lebensmittelecht, das heißt geschmacks- und geruchsneutral und somit für den alltäglichen Gebrauch wiegeschaffen. Außerdem rostet Zinn nicht und hebt sich dadurch von niedrigen Metallen ab. Durch den Einfluss von Luft wird reines Zinn nurleicht verfärbt. Diese, von Liebhabern und Sammlern oft sehr geschätzte, samtgraue Färbung nennt man Patina.Da aber nicht alle Zinnartikel von dieser patinierten Oberfläche profitieren (z.B. glatte und hochglanzpolierte Gegenstände), können Sie mitdem ARTINA Pflegeset eine umfangreiche Ausrüstung für den perfekten Glanz bzw. die optimale Reinigung Ihres ARTINA Qualitätsproduktes erwerben.

Auf zwei grundsätzliche Dinge sollten Sie bei der Pflege jedoch auf alle Fälle achten:

  • Zinn ist nicht spühlmaschinentauglich
  • Lassen Sie keine Speise- oder Getränkereste eintrocknen

Diese beiden Hinweise resultieren, aus der im Vergleich zu Glas, poröseren Oberfläche. Reinigen Sie deshalb ARTINA Zinn nach jedemGebrauch. Spülen Sie es mit klarem Wasser kurz aus und trocknen Sie es SOFORT mit dem weichen Zinnpflegetuch, damit sich keineWasserflecken bilden können.

Bei Verschmutzungen wie Fingerabdrücke oder Staub empfiehlt sich die übliche Handabwäsche. Verwenden Sie dazu keine kratzendenPutzmittel sondern Seifenlauge oder Flüssigspülmittel. Sollten Sie das gewünschte Ergebnis nicht erzielen, verwenden Sie den speziellen ARTINA Zinnputzling.


Wegen des niedrigen Schmelzpunktes (ca. 230°C) dürfen Zinnartikel auch NICHT in die Nähe von offenen Flammen gebracht werden.Ebenso sollten Zinnprodukte NIE auf heiße Herdplatten gestellt werden.

Da Zinn nicht so hart ist wie z.B. Stahl, sollte man es auch vor harten Stößen schützen.

Scroll to Top